Willkommen beim TC Affalterbach

Wir freuen uns über deinen Besuch auf unserer Homepage. Komm auf unsere wunderschöne Tennisanlage und lern den tollen Tennissport und sympathische Menschen aus unserem Verein kennen.

Video: Tong Chen

Musik: «Once again» (Bensound.com)

Foto: Tong Chen

NEWS

Saisonabschluss-Turnier im Nebel

 

Sonntag, 17. Oktober 2021, 8 Uhr. Der Wecker klingelt. Der Blick aus dem Fenster: Es ist neblig. Nochmal unter der warmen Bettdecke verschwinden oder raus auf den Tennisplatz? Ach ja, heute ist Saisonabschluss-Turnier. Da gibt es nur eines: Jetzt aufstehen, warm anziehen und hart aufschlagen!

 

Insgesamt 20 „Eiserne“ haben sich zum Saisonabschluss-Turnier angemeldet und sind gut gelaunt auf die Anlage gekommen. Nach der offiziellen Begrüßung ging es dann zügig los. Auch unsere Jugend war dabei und hat auf Platz 1 ihr bestes Tennis gezeigt. Alle anderen haben in verschiedenen Doppel-Paarungen jeweils drei Runden à 30 Minuten gespielt. Das Tolle an diesem Modus ist, dass Mitglieder zusammen um Punkte gespielt haben, die teilweise noch nie miteinander oder gegeneinander auf dem Platz standen. Der eine oder andere kannte sich vielleicht schon vom Sehen, aber gemeinsam zu spielen, auf die Idee wäre man während der laufenden Saison nicht gekommen.

 

Umso schöner, dass Hanno dieses Turnier organisiert hat. Jetzt kennen sich die Teilnehmer des diesjährigen Abschlussturniers noch besser. Überhaupt, Hanno: Er hat das Turnier perfekt organisiert. Ein großes Dankeschön an ihn von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Nachdem er der Siegerin bei den Damen, Moni Gadorosi, und dem Sieger bei den Herren, Roland Fechler, gratulierte hatte, wurden noch Würstchen gegrillt und ein abschließender Sekt getrunken. Während die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon wieder zu Hause im Warmen saßen, blieb einzig der Nebel hartnäckig auf der Anlage zurück.

Saisonabschluss-Bericht 2021

 

Als Sportwart möchte ich euch heute einen Rückblick auf die vergangene Saison geben. Wir schließen die Saison 2021 mit einer erfreulichen Bilanz ab. Unsere gute Vereinsarbeit in den letzten zwei Jahren im Bereich der Mitgliedergewinnung hat sich ausgezahlt. Es konnten gleich drei neue Mannschaften im Erwachsenenbereich gebildet werden: die Damen 30-, Herren 30- und Hobby-Damen-Mannschaft. Insgesamt konnten wir sieben Mannschaften bei den Senioren melden. Allerdings haben sich coronabedingt doch noch die Damen 50 und Herren 60 schweren Herzens dazu entschlossen, die WTB-Möglichkeit zu nutzen, vor Beginn der Verbandsrunde zurückzuziehen. Die neu gegründete Herren 30-Mannschaft musste leider ebenfalls kurzfristig absagen. Die Hobby Damen-Mannschaft hat in diesem Jahr noch nicht an der Verbandsrunde teilgenommen, wird aber im kommenden Jahr hoffentlich mit dabei sein. Alle anderen TCA-Mannschaften haben mit viel Ehrgeiz, Freude, Motivation und Disziplin die Verbandsspiele absolviert.

 

Alle, die bei uns aus purem Spaß an der Freude Tennis spielen wollen, haben sich in der Breitensportgruppe zusammengefunden, wo sie Kontakte knüpfen und unter Trainerbegleitung spielen können. Unser Breitensportwart Markus Eßer ist für diese Spieler und Spielerinnen der richtige Ansprechpartner.

 

Unsere ambitionierten Spieler und Spielerinnen finden sich in verschiedenen Mannschaften unterschiedlichen Alters zusammen. Auch Kinder und Jugendliche spielen bei uns in altersentsprechenden Mannschaften, zum Teil in der Spielgemeinschaft mit Rielingshausen. Hier klappt die Kooperation ausgezeichnet. Unsere Jugendwartin Karin Eßer betreut diese Mannschaften und organisiert die Trainingszeiten mit der Tennisschule Horvath.

 

Besonders gefreut hat mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder einige Turniere auf die Beine stellen konnten. Dazu gehört das Mitternachtsturnier, das zum dritten Mal stattfand und regen Zulauf hatte. Die Bewirtung und die begleitende Cocktailparty hat der Festausschuss übernommen. Herzlichen Dank dafür!

 

Auch das zweite LK-Tagesturnier konnte auf unserer Anlage stattfinden. Zugelassen für das Teilnehmerfeld waren die Konkurrenzen der Herren 50 und Damen 50. Das Turnier verlief reibungslos und erfolgreich. Auch hier danke ich herzlich allen, die mitgeholfen und das Turnier überhaupt erst möglich gemacht haben.

 

Auch danke ich ganz herzlich Rainer, Fabian und der Tennisschule Horvath, die als Trainer für verschiedene Mannschaften zur Verfügung stehen.

 

Mit dem Abschlussturnier am 17. Oktober konnte noch einmal ein Jux-Mix-Turnier für die TCA-Mitglieder stattfinden, bei dem es vor allem um den Spielspaß ging und das Kennenlernen neuer Mitglieder. 20 Teilnehmer, darunter vier Kinder und Jugendliche, haben sich angemeldet. Sie spielten in verschiedenen Doppel-Paarungen jeweils drei Runden à 30 Minuten. Das Tolle an diesem Modus ist, dass Mitglieder zusammen um Punkte gespielt haben, die teilweise noch nie miteinander oder gegeneinander auf dem Platz standen. Der eine oder andere kannte sich vielleicht schon vom Sehen, aber gemeinsam zu spielen, auf die Idee wäre man während der laufenden Saison nicht gekommen. Damit bieten wir als Verein weiterhin interne Turniere an, in denen sich alle Mitglieder begegnen und neue Kontakte knüpfen können.

 

Ausblick auf die Saison 2022

 

Die Vorbereitungen für die Saison 2022 laufen bereits. Mannschaftsmeldungen müssen demnächst bei mir abgegeben werden. Ich werde dazu mit den Mannschaftsführern in Kontakt treten.

 

Ich wünsche euch eine gesunde und sportliche Winterzeit!

 

Euer Hanno

 

Und jetzt, wie versprochen, der Saisonrückblick der Mannschaften.

 

Herren 70 (Mannschaftsführer: Peter Pertschy)

Die Herren 70 waren so erfolgreich, dass sie mit einem Aufstieg in die Verbandsstaffel belohnt wurden. Drei Heimspiele und ein Auswärtsspiel wurden in folgender Besetzung bestritten: Rainer Schleweck, Peter Pertschy, Bernd Bombosch, Steffen Langer, Rolf Gaiser und Helmut Grolich. Gespielt wurde gegen Pflugfelden (5:1), Möglingen (4:2), Besigheim (5:1) und Freiberg (4:2). Die Ergebnisse hören sich sehr deutlich an, aber durch Krankheiten und andere Verpflichtungen stand nie eine kontinuierliche Mannschaft auf dem Platz. Da aber alle Spieler vollen Einsatz zeigten, kam ein äußerst positives Ergebnis zustande, was sich auch in 260 gewonnenen Spielen zu 142 verlorenen Spielen ausdrückt.

 

Wir gratulieren den Herren 70 ganz herzlich zum Aufstieg in die Verbandsstaffel!

 

Von links nach rechts

Untere Reihe: Helmut Stegmüller, Horst Junger, Rolf Gaiser.

Obere Reihe: Rainer Schleweck, Helmut Grolich, Peter Pertschy, Bernd Bombosch, Steffen Langer, Erhard Geeck, Ottmar Lung.

 

Herren 60 (Mannschaftsführer: Gerhard Krause)

Die Herren 60 haben in diesem Jahr, auch durch die coronabedingten Einschränkungen, nicht an der Verbandsrunde teilgenommen. Dennoch wurde fleißig mit unserem Trainer Fabian Hild trainiert. Die Herren waren mit viel Spielfreude aktiv und freuen sich auf einen normalen Spielbetrieb im nächsten Jahr.

 

Damen 50 (Mannschaftsführerin: Doris Ewert)

Wie schon in der Saison 2020 haben die Damen 50 auch 2021 ihre Mannschaft zurückgezogen. Dieses Jahr konnten einfach nicht ausreichend fitte Spielerinnen aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen starten. Mit einer so knappen Personaldecke und mit weiteren unvorhersehbaren Spielerinnenausfällen wollten die Damen 50 das Risiko nicht eingehen, eventuell nicht vollzählig zu den Verbandsspielen zu erscheinen. Daher hat die Mannschaft schweren Herzens entschieden, dass es vernünftiger ist, ganz zu verzichten. Dennoch haben die Spielerinnen sehr fleißig die Plätze für ihr freies Spiel genutzt.

 

Herren 50 (Mannschaftsführer: Helmut Kunzelmann)                                          

Die Herren 50 bereiteten sich mit ihrem Trainer Rainer Schleweck intensiv auf die Verbandsrunde vor. Das sollte sich am Ende auszahlen. Doch der Reihe nach.

 

Am ersten Spieltag mussten die Herren auf heimischer Anlage gegen den TC Hirschlanden antreten. Nach guten Einzelspielen und einem Punktestand von 3:1 konnten auch beide Doppel sicher gewonnen werden (5:1). Im Doppel half Rainer Schleweck als Ersatzspieler aus. Das erste Auswärtsspiel fand beim TC Enzberg statt. Der Gegner bestritt die Spiele mit einer unorthodoxen Spielweise, was sich dann auch im Einzelergebnis zeigte. Zwei Matches wurden verloren und so mussten die beiden Doppel entscheiden. Diese wurden beide souverän von den TCA Herren gewonnen. Das Endergebnis lautete 4:2.

 

Zum zweiten Auswärtsspiel traten die Affalterbach gegen Markgröningen an. Der Grundstein für den 5:1 Sieg des TCA wurde hier schon in den Einzelspielen gelegt: Von vier Einzeln konnten drei gewonnen werden. Die beiden Doppel gingen dann auch ganz klar an den TCA.

 

Durch diese drei Siege des TCA ergab sich folgende Situation: Das Heimspiel gegen die SPG Bönnigheim/Cleebronn wurde zum Entscheidungsspiel für den Aufstieg. Leider wurde dieses Spiel mit 1:5 verloren. Es war nicht so eindeutig wie das Ergebnis zeigt. Denn mit ein wenig Glück in den Einzeln und vielleicht einer anderen Doppelaufstellung hätte dieses Spiel durchaus auch gewonnen  werden können. Fairerweise muss man aber anerkennen, dass der Gegner einfach stärker war.

 

Beim nächsten Auswärtsspiel ging es zum TC Löchgau. In den vergangenen Jahren gab es gegen Löchgau schon immer ganz heiße Duelle. Und auch dieses Mal war es wieder so. Nach den Einzeln stand es 2:2 und die Doppel mussten entscheiden. Diese wurden dann ganz klar gewonnen. Durch diesen 4:2 Sieg in Löchgau haben sich die Herren 50 den zweiten Platz in der Gruppe gesichert.

 

Das letzte Spiel in der Runde war ein Heimspiel gegen den TV Bissingen/Enz. Nach den Einzeln stand es 2:2 und die Doppel mussten wieder entscheiden. Leider ging das zweite Doppel verloren und da nutzte auch das siegreiche Einser-Doppel nichts mehr. Beim Endstand 3:3 mussten die Spiele ausgezählt werden. Mit dem besseren Ergebnis für die Gegner. Am Tabellenstand hat sich durch diese Niederlage nichts geändert.  Die Herren 50 vom TCA wurden Zweiter.

 

Damen 40 (Mannschaftsführerin: Uli Diesem)

Die Damen 40-Mannschaft war schon auf dem Sprung in die neue Altersklasse der Damen 50 als sie doch noch eine starke Spielerin auf Position 1 hinzugewinnen konnten. Somit verblieb die Mannschaft in der 40er-Altersklasse und absolvierte in der Verbandsliga insgesamt vier Spiele. Gewonnen wurden die Spiele gegen Winnenden und Kirchheim/Neckar, während die Spiele gegen Obersulm und Ilsfeld verloren gingen. Mit einem dritten Platz in der Gruppe schlossen die Damen 40 ihre Saison ab und waren mit dem Ergebnis zufrieden.

 

Damen 30 (Mannschaftsführerin: Sonja Fechler)

Die neu formierte Damen 30 Mannschaft bestritt ihre erste Saison mit Spaß und Ehrgeiz, so dass sie schon einige Highlights verbuchen konnte. Für die meisten Spielerinnen war es die erste Turniersaison, die vor allem dafür gedacht war, Erfahrungen zu sammeln. Inzwischen sind zwei weitere Spielerinnen hinzugekommen und werden in der nächsten Saison das Team verstärken. Die Damen sind hochmotiviert und freuen sich auf die kommende Sommersaison.

 

Herren 30 (Mannschaftsführer: Roland Fechler)

Die Herren 30 sind ein Leuchtturmprojekt der Saison 2021, das leider aufgrund von Verletzungen die Mannschaftsmeldung für die diesjährige Verbandsrunde zurückziehen musste. Auf der anderen Seite konnten weitere tennisbegeisterte Spieler hinzugewonnen werden, so dass für die nächste Saison ausreichend Spieler zur Verfügung stehen sollten. Die Herren 30 haben fleißig im Rahmen ihres Mannschaftstrainings mit Vereinstrainer Rainer Schleweck trainiert, auch im freien Spiel. Mit Ehrgeiz und voller Vorfreude blickt die junge Herren-Mannschaft bereits schon auf die kommende Verbandsrunde 2022.

 

Hobby Damen-Doppel (Mannschaftsführerin: Danielle Wilfinger)

Auch für diejenigen Tennisspielerinnen des TCA, die den Wettbewerb zwischen den Vereinen mögen, aber nicht mit dem Anspruch spielen, ihre LK zu verbessern, bietet der Verein eine entsprechende Mannschaft: die Hobby Damen-Doppel. Hier steht vor allem der Mix aus Sportlichkeit und Geselligkeit im Vordergrund. In vier Spielen kämpften die Damen ausschließlich in Doppelspielen um jeden Punkt. Die Saison endete für sie mit einem Sieg, zwei Niederlagen und einem Unentschieden.

 

Damen Hobby (Mannschaftsführerin: Jessica Klemenz)

In der Saison 2021 hat sich eine neue Damen Hobby-Mannschaft formiert, die mehrere tennisbegeisterte Spielerinnen zusammengeführt hat. Die gemeinsame Leidenschaft fürs Tennis wurde durch wöchentliches Training und regelmäßigem Spielen bestens bedient. Die Mannschaft konnte mit Hilfe des Vereinstrainers Rainer Schleweck alle bekannten Schlagarten vertiefen, neue Spielformen kennenlernen und an der Technik feilen. Im Vordergrund steht bei der Mannschaft ein tolles Miteinander und der Spaß am Sport.

 

Kinder- und Jugendmannschaften (Jugendwartin: Karin Eßer)

Nachdem die Sommerrunde 2020 und die Winterrunde 2021 coronabedingt abgesagt wurden, konnten die Jüngsten des TCA endlich ihr Können auf dem Tennisplatz beweisen. In Spielgemeinschaft mit dem RTC Marbach ging die U10 Midcourt-Mannschaft vier Mal an den Start. Am Ende der sogenannten VR-Talentiade waren die Jungen und Mädchen mit drei Siegen Gruppensieger und hatten sich für das Viertelfinale qualifiziert. Hier mussten sie sich einer überragenden Ditzinger Mannschaft geschlagen geben. Ein toller Erfolg der Mannschaft, insbesondere da fast alle Spieler und Spielerinnen keinerlei Turniererfahrung hatten und auch die Mannschaft neu gebildet war. Auf dieses super Ergebnis der U10 Mannschaft setzte die U12 Kids Cup Mannschaft, ebenfalls in Spielgemeinschaft mit dem RTC Marbach, noch eins drauf. In sechs Begegnungen der Sommerrunde 2021 blieben die Jungs und Mädels ungeschlagen. Mit eindeutigen 6:0 Punkten sicherten sie sich den Gruppensieg vor dem TC Kornwestheim, dem TC Erdmannhausen und dem TA TSV Bietigheim. Auch hier ein großartiger Erfolg. Herzlichen Glückwunsch!

 

Breitensport (Breitensportwart: Markus Eßer)

Der TCA bietet auch allen Freizeitspielern Möglichkeiten zum gemeinsamen Spielen und Trainieren an. Dieses Angebot wurde von allen Altersgruppen gerne angenommen, auch von denjenigen, die in der Saison 2021 die TCA-Aktion der Sommerferienkarte genutzt hatten. So konnten sich alle einer Gruppe anschließen, die einfach nur aus purem Spaß spielen oder den Sport ganz frisch kennengelernt haben. Damit wurde für sie der Freitagnachmittag wieder zum beliebten sportlichen und geselligen Miteinander.

Erfolgreiche Durchführung des 2. LK Turniers

 

Zum zweiten Mal fand am Samstag, den 11. September 2021 auf der Anlage des Tennisclubs Affalterbach ein Leistungsklassenturnier statt. Das Turnier wurde für die Konkurrenzen Damen 50 und Herren 50 ausgeschrieben. Bis zum Meldeschluss hatten sich bei den Damen elf Spielerinnen und bei den Herren neun Spieler angemeldet. Jeder, der sich angemeldet hatte, musste jeweils zwei Matches spielen.

 

Bei relativ guten Wetterbedingungen und ohne große Verletzungen konnten alle Matches wie ausgelost gespielt werden. Die kleine Regenunterbrechung konnte die Begeisterung und den Ehrgeiz nicht trüben.

 

Nach jedem Spiel wurden alle Ergebnisse umgehend in das WTB Online-Tool eingepflegt. So konnte man schon nach kurzer Zeit alle Endergebnisse des ganzen Turniers einsehen. Die Bewirtung während des Turniers des TC Affalterbach hat der Festausschuss des Vereins übernommen. Und so gab es neben den üblichen Getränken auch Kaffee, Kuchen sowie belegte Käse- und Wurstbrötchen. Sportwart Hanno Müller, der das Turnier initiiert hatte, dankte allen, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Drittes Midnight-Turnier mit Cocktail-Party!

 

Am Freitag, den 6. August fand das 3. Midnight-Turnier auf unserer Anlage statt, nachdem es bereits in den letzten beiden Jahren super bei allen Teilnehmern angekommen war und es bei vielen Mitgliedern schon mit Spannung erwartet wurde. Unser Sportwart Hanno hat es sich nicht nehmen lassen, wieder die Organisation zu übernehmen.

 

Dieses Mal haben sich 23 Erwachsene und vier Jugendliche angemeldet. Toll, dass sich aus allen Bereichen die Teilnehmer gefunden haben: Es waren neue Mitglieder dabei, Mitglieder aus der Breitensportgruppe, der Hobbymannschaft und auch der aktiven Mannschaften. Das Wetter hat an diesem Tag ebenfalls super mitgespielt, wenngleich die Temperaturen etwas niedrig waren. Ist aber auch kein Wunder, wenn es in Richtung Mitternacht geht.

 

Zunächst begrüßte Hanno alle Mitmachenden mit einem Gläschen Sekt und erklärte kurz die Spielregeln. Es wurde in bunt gemischten Doppelpaarungen mit einer Spieldauer von 25 Minuten gespielt. Vier Runden gab es insgesamt und so konnte die gesamte Anlage, zunächst noch im Hellen, genutzt werden.

 

Dieses Mal gehörte das Eröffnungsspiel der Jugend! Julia, Tim, Christian und Paul waren mit vollem Einsatz dabei und zeigten tolle Ballwechsel. Immer wieder unter lautstarken Anfeuerungsrufen der Erwachsenen. Die waren danach dran. Mit Freude und durchaus auch mit einem gewissen Ehrgeiz wurden die ersten zwei Runden gespielt. Danach gab es eine kleine Pause. Die Bewirtung hat dieses Jahr der Festausschuss übernommen. Ein großer Dank hierfür. Es wurden neben leckeren Cocktails wie Aperol Spritz, Hugo, Cuba Libre und Gin auch Bratwürste und Vesperteller angeboten.

 

Während dieser Pause stand noch einmal die Jugend auf dem Platz und konnte ihr Können unter Beweis stellen. Die dritte Runde wurde auf fünf Plätzen gespielt, obwohl hier schon die Lichtverhältnisse auf einigen Plätzen langsam schwächer wurden. Nach der vierten Runde wurde das Finale im Doppel Mixed von folgenden Paarungen bestritten: Petra Rudszuck und Fabian Kleinmann spielten gegen Jessica Klemenz und Helmut Kunzelmann. Petra und Fabian konnten den Sieg für sich verbuchen und eine Flasche Wein bei der Siegerehrung in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch! Auch die Jugendlichen gingen nicht leer aus und wurden geehrt.

 

Wir haben wieder tolle und spannende Spiele erlebt. Kein Wunder, denn bei jeder Partie war neben einer Prise Ehrgeiz viel Spaß dabei. So muss es sein bei einem Turnier, bei dem alle TCA-Mitglieder mitmachen können und die Geselligkeit im Vordergrund steht.

 

Herzlichen Dank, an alle Spielerinnen und Spieler, die mitgemacht haben. An die vielen Zuschauer, die zu der Cocktailparty gekommen sind. An den Festausschuss, der einiges zu tun hatte und an alle, die zum Gelingen des 3. Midnight-Turniers beigetragen haben.

 

Eines ist sicher: Nach dem 3. Midnight-Turnier ist vor dem 4. Midnight-Turnier. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Tennis-Kompaktkurs beim TC Affalterbach vom 6.-8. August 2021

 

Wer in diesem Jahr seinen Urlaub zu Hause verbringt oder einfach mal eine neue Sportart ausprobieren möchte, für den haben wir das perfekte Angebot: der Tennis-Kompaktkurs. Er findet am Freitag, den 6. August (17-19 Uhr), Samstag, den 7. August (10-12 Uhr) und Sonntag, den 8. August (10-12 Uhr) statt.

 

Für günstige 60,00 EUR ist es die Gelegenheit, auf unsere schöne Tennisanlage nach Affalterbach zu kommen, um neue Leute und neuen Sport kennenzulernen. Die Gruppen werden mit maximal vier Teilnehmern besetzt. Tennisschläger können gestellt werden. Es reichen ein paar Sportschuhe mit flachem Profil.

 

Unser bewährter Vereinstrainer Rainer Schleweck wird die Teilnehmer schnell fürs Tennis begeistern. Egal, ob sie schon Vorkenntnisse haben oder nicht. Neben dem Lerneffekt kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Ziel des Kompaktkurses ist, dass Anfänger zunächst die Grundschläge wie Vor- und Rückhand erlernen. Sie werden nach dem Kurs in der Lage sein, auch ohne Trainer mit ihren Spielpartnern Tennis zu spielen. Gleichzeitig haben sie aber auch die Möglichkeit, sich unserer Breitensportgruppe anzuschließen, um dort das Erlernte zu vertiefen und zu praktizieren. Er findet immer freitags von 17-19 Uhr statt. Auch Fortgeschrittene oder Wiedereinsteiger sind bei Rainer bestens aufgehoben.

 

Anmeldungen ab sofort bei:

Rainer Schleweck

Telefon: 0179 2928676

E-Mail: rainer.schleweck@web.de

 

Herren 70 erreichen den Aufstieg in die Verbandsstaffel 

 

Das letzte Spiel der Medenrunde 2021 wurde auf der Anlage in Affalterbach ausgetragen. Dabei kämpften die Herren 70 um den Aufstieg. Gegen den TC Freiberg traten an: Rainer Schleweck, Peter Pertschy, Bernd Bombosch, Helmut Grolich und Steffen Langer.

 

Peter Pertschy konnte seine Aufgabe souverän meistern und war jederzeit seinem Gegner überlegen. Dies zeigte auch das Ergebnis von 6:1 und 6:2 deutlich. Rainer Schleweck hatte es hingegen mit einem wehrhaften Gegner zu tun, konnte sein Match aber mit 6:2 und 6:2 überzeugend gewinnen. Den schwierigsten Gegner hatte Bernd Bombosch erwischt. Schnell lag der Affalterbacher 0:3 zurück. Trotz einer Knieverletzung kämpfte sich Bernd Bombosch Punkt für Punkt heran und konnte den 1. Satz sogar noch mit 6:4 gewinnen. Im 2. Satz bestimmte er zunehmend das Spiel und gewann mit 6:3. Helmut Grolich musste sich einem starken Gegner geschlagen geben. Sein Matchergebnis lautete 1:6 und 2:6.

 

Mit einer 3:1 Führung war der Traum vom Aufstieg greifend nah. Das Doppel Rainer Schleweck/Helmut Grolich legte vielversprechend los und gewann den 1. Satz mit 6:4. Auch der 2. Satz sah lange Zeit gut aus. Jedoch führten zunehmende Unsicherheiten zum Satzverlust (4:6). Das Match musste im Match-Tiebreak entschieden werden. Nach einem 3-Punkte Vorsprung häuften sich jedoch leichte Fehler und das Spiel ging mit 10:12 verloren.

 

Für den notwendigen Sieg mobilisierte die Paarung Steffen Langer/Peter Pertschy noch einmal ihre Kräfte. Mühsam konnten sich die beiden Affalterbacher den 1. Satz mit 7:5 sichern. Mit diesem Rückhalt ließen sie im zweiten Satz nichts mehr anbrennen und gewannen ihn mit 6:2. Damit erreichte die Herren 70-Mannschaft des TC Affalterbach den 1. Platz in der Tabelle und sicherte damit ihren Aufstieg in die Verbandsstaffel. 

 

Weiterer Erfolg der U10 Midcourt-Mannschaft

 

Im Heimspiel am 4. Juli musste sich unsere U10-Mannschafst gegen SPG Abstatt/Auenstein/Untergruppenbach mit 6:14 Punkten geschlagen geben. Der Gegner hatte sich in den Staffeln bereits acht Punkte gesichert. Dieser Vorsprung konnte auch mit einem ausgeglichenen Tennisergebnis nicht mehr aufgeholt werden. Insgesamt wurden drei Einzel gewonnen. Das viere Einzel wie auch die beiden Doppel gingen an die Gegner.

 

Umso besser lief es am 11.07.2021 gegen TC Ditzingen. Mit Gleichstand von jeweils vier Punkten nach den Staffeln ging es in die Spiele. Mit vier gewonnen Einzeln und einem Doppel konnten weitere 12 Punkte gesammelt werden. Das zweite Doppel wurde ganz knapp im Match-Tiebreak verloren.  Am Ende steht ein toller 14:6 Sieg.

 

Karin Eßer Jugendwartin

Tennis spielen während der Sommerferien:

mit der Sommerferien-Karte!

 

Die Sommerferien beginnen schon bald. Warum in die Ferne schweifen? Wir bieten allen, die den Tennissport kennenlernen möchten oder ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollen, die Möglichkeit, in den Sommerferien auf unserer wunderschönen Anlage Tennis zu spielen. Wie? Mit der Sommerferien-Karte. Wenn Sie diese erwerben, können Sie die ganzen Sommerferien hindurch Tennis spielen. Egal wie oft, egal wie lange. Ob Familie, Paare oder Singles. Zusätzlich laden wir alle Sommerferien-Karten-Besitzer ein, freitags von 17-19 Uhr zu unserem Breitensporttreff zu kommen. Unsere Vereinsmitglieder sind dann vor Ort, um mit Ihnen zu spielen, zu trainieren oder einfach nur „just for fun“.

 

Jeder Erwachsene zahlt einmalig 50,00 EUR, Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren 25,00 EUR. Tennisschläger können für diese Zeit ausgeliehen werden. Auch ausreichend Tennisbälle stellen wir zur Verfügung. Als Schuhwerk eignen sich Laufschuhe mit wenig Profil. Das Spielen erfolgt selbstverständlich immer nach der tagesaktuell geltenden Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg.

 

Anmeldungen nimmt unser Breitensportwart Markus Eßer gerne entgegen:

Per E-Mail mk-esser@gmx.de oder telefonisch 07144 883979.

 

Und so läuft es ab:

- Kauf einer Sommerferien-Karte über unseren Breitensportwart Markus Eßer.

- Jeder, der die Sommerferien-Karte kauft, erhält einen Schlüssel für die Tennisanlage und Zugang zu den Toiletten- und Duschräumen.

- Schläger können auf Nachfrage gestellt werden.

- Jeder erhält eie Spielberechtigun für den Zeitraum vom 29.7.-12.9.2021.

- Kostenlose Nutzung unseres Online-Buchungssystems.

 

Erfolgreicher Start in die Verbandsrunde der Herren 50

 

Da die aktuellen Coronaregeln und der WTB uns als Tennisspieler doch erlauben, unser geliebtes Tennisspielen ausüben zu können, hatten wir am Samstag, den 26. Juni ab 11 Uhr unser erstes Spiel, das zugleich auf heimischer Anlage stattfand.

 

Der Mannschaftsführer Helmut Kunzelmann begrüßte die Gäste vom TC Hirschlanden 1 ganz herzlich und informierte alle über die aktuellen Gegebenheiten sowie Regeln, die auf unserer Anlage gelten.

 

Bei sommerlichen Temperaturen ging’s dann auch schon gleich los mit den 4 Einzelspielen. Alle Spieler haben ihr bestes Tennis gezeigt und am Ende haben die Herren 50 des TC Affalterbach von vier Einzelspielen drei gewonnen und leider eines verloren. Die Spieler des TC Affalterbach waren: Helmut Kunzelmann, Gerd Müller, Norbert Beisser und Markus Eßer.

 

Nach einer kurzen Pause ging es mit derselben hohen positiven Motivation und einer ordentlichen Portion Ehrgeiz weiter mit den Doppelspielen. Die Doppel spielten beim TCA: Helmut Kunzelmann mit Gerd Müller und Norbert Beisser mit Rainer Schleweck. Rainer sprang als Ersatzspieler bei den Herren 50 ein. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

 

Auch diese zwei Doppelspiele konnten die TCA Spieler souverän für sich entscheiden. Das Endergebnis lautete 5:1. Über dieses klare Ergebnis hat sich die Mannschaft mehr als gefreut.

 

Anschließend saßen alle Spieler unter Einhaltung der aktuellen Corona Regeln zusammen, plauderten und genossen Essen und kühle Getränke.  Es hat uns allen viel Spaß gemacht. Schon heute freuen wir uns auf das nächste Spiel in der Verbandsrunde, das als Auswärtsspiel beim TC Enzberg 1 am 10. Juli stattfindet.

 

Wir bedanken uns bei den Gästen des TC Hirschlanden 1 und wünschen ihnen alles Gute und viel Erfolg!

 

Hanno Müller, TCA Sportwart

                         Herren 50 in Aktion.

Toller Start in die Verbandsrunde für  U10 Midcourt Mannschaft

 

Nachdem in 2020 coronabedingt die Verbandsrunde für die U10 Mannschaften abgesagt wurde und auch die Winterrunde nicht stattfinden konnte, ging es am Sonntag 27.06.2021 gegen den TC Oberstenfeld endlich für unsere jüngsten Spieler los. In Spielgemeinschaft mit dem RTC Marbach gingen insgesamt 5 Jungs und ein Mädchen an den Start. Im Vorfeld wurden in den Pfingstferien und an einem Samstag noch die Staffeln und Doppelspiel geübt. Diese gemeinsamen Trainings haben sich ausgezahlt.

 

Alle vier Staffelspiele wurden mit großem Abstand gewonnen. Ebenso wurden die Einzelspiele und ein Doppel souverän gewonnen. Allein durch ein im knappen Match-Tiebreak verlorenes Doppel erlangten die Gegner noch einen Ehrenpunkt. Ein toller 18:2 Auftakt für unsere U10 Midcourt Mannschaft. Macht weiter so! Ein großes Lob auch an einen fairen Gegner.

 

Karin Eßer Jugendwartin

Einladung zur Jahreshauptversammlung am

Dienstag, 20. Juli 2021 um 19.30 Uhr

 

Der TCA lädt ein zur ordentlichen Hauptversammlung am Dienstag, den 20. Juli 2021 um 19.30 Uhr auf die Anlage des TC Affalterbach. Sollten sich kurzfristig Veränderungen ergeben, informieren wir umgehend. 

 

Die Tagesordnung lautet wie folgt:

  1. Erstattung des Geschäftsberichtes durch den 1. Vorsitzenden
  2. Erstattung des Kassenberichtes durch den Kassier
  3. Entlastung des Vorstandes
  4. Bericht der Fachbereichsverantwortlichen
  5. Beschlussfassung über Anträge
  6. Neuwahlen:

- 2. Vorsitzender

- Sportwart

- Pressewart

- Technischer Leiter

- Kassenprüfer

  1. Coronabedingtes Abrechnungsmodell der Arbeitsstunden 2020/2021
  2. Sachstandsbericht zur elektronischen Buchungsplattform Courtbooking
  3. Anlegen einer Bouleanlage
  4. Verschiedenes

Anträge zur Hauptversammlung müssen satzungsgemäß schriftlich bis spätestens 3 Wochen vor der Hauptversammlung beim 1. Vorsitzenden Wolfgang John, Mörikestraße 15, 71563 Affalterbach, eingereicht werden.

 

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.

 

Der Vorstand

Nächste Öffnungsschritte auf unserer Anlage (Stand: 15.6.2021)

Schritt für Schritt werden die strengen Corona-Regeln gelockert. Ab sofort gelten folgende Bedingungen:

1. Betreten der Anlage

Ab sofort kann die Anlage wieder betreten werden. Und zwar ohne Nachweis ob man geimpft, getestet oder genesen ist. Allerdings muss weiterhin der Name und die Komm- und Gehzeit in die Corona-Dokumentationsliste eingetragen werden.

2. Doppelspiele

Ab sofort können Doppel wieder ohne Auflagen gespielt werden.

3. Duschen und Umkleide

Die Duschen und Umkleideräume bleiben weiterhin geschlossen. Nur während der Heimspiele in der Verbandsrunde werden sie geöffnet. Unter welchen Bedingungen (Hygienekonzept) dies dann erfolgt, wird den Mannschaftsführern gesondert mitgeteilt.

4. Vereinsheim

Das Vereinsheim bleibt weiterhin geschlossen.

5. Getränkeausgabe

Die Getränkeausgabe ist wieder möglich. Allerdings kann sie nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Das Verfahren ist das Gleiche wie im letzten Jahr. Hier noch einmal die wichtigsten Punkte:

- Grundsätzlich erfolgt nur die Ausgabe von Getränken in Flaschen. Auf Wunsch werden Gläsern zur Selbstbefüllung mit ausgegeben. 

 

- Die Bestückung der Kühlschränke erfolgt regelmäßig durch eine vom TCA benannte Person. Das Clubhaus darf nur von denjenigen Personen betreten, die einen Schlüssel für das Clubhaus besitzen. Nur von diesen Personen dürfen Getränke entnommen werden.

 

- Das Clubhaus darf jeweils nur von einer Person betreten werden. Es wird über den hinteren Eingang (direkt beim Küchenbereich) betreten. Bei Betreten hat sich die verantwortliche Person die Hände zu desinfizieren und sich in die ausgelegte Liste einzutragen.

 

- Die Entnahme der Getränke erfolgt nur aus den beiden Kühlschränken im Küchenbereich.

 

- Die Entnahme der Getränke wird in der üblichen Liste dokumentiert und einstweilen aufsummiert („Anschreiben“). Die Abrechnung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. So wird der Bargeldverkehr von Kleinstbeträgen vermieden.

 

- Die Getränke dürfen nur im Außenbereich unter Wahrung der Abstandsregelung konsumiert werden. Hierzu stehen insgesamt 4 Tische mit jeweils stirnseitig einem Stuhl (insgesamt 8 Sitzplätze) sowie die freigegebenen Bank-Sitzplätze zur Verfügung.  Die Tische werden unter Wahrung eines Mindestabstandes von 1,5 m aufgestellt.

 

- Für die Rückgabe der Flaschen und benutzten Gläser steht ein gesonderter Tisch mit Tablett zur Verfügung. Dieses ist von der zugangsberechtigten Person wieder zurück in den Küchenbereich des Clubhauses zu bringen.

 

- Die benutzen Gläser werden täglich durch eine vom TCA benannte Person in die Spülmaschine geräumt und bei mind. 60 Grad gespült.

 

Wir sind froh, dass wir wieder erste Schritte in Richtung Normalität gehen können und bitten alle Mitglieder um die Einhaltung der Regeln.

Der Vorstand

 

Der TCA informiert: Corona-Dokumentationsliste wird ergänzt

(Stand: 10.6.2021)

 

Aufgrund der neuen Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg vom 7.6.2021 gelten derzeit wieder neue Bedingungen, die uns vom WTB herangetragen wurden. Bereits für den Zutritt zu unserer Sportanlage besteht nun die Pflicht zur Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweises für alle Personen ab 6 Jahren. Für uns als Verein reicht es aus, wenn ihr in die Corona-Dokumentationsliste, die am Schwarzen Brett hängt, an der entsprechenden Stelle ein Kreuz macht. Wir werden dafür die Dokumentationsliste um drei weitere Spalten ergänzen: geimpft, genesen, getestet (Fremd- oder Selbsttest). Wir erwarten, dass dieses Kreuz eigenverantwortlich gesetzt wird und der Nachweis auf Anfrage erbracht werden kann.

 

Ein Selbsttest-Dokumentationsformular als PDF zum Download findet am Ende dieses Textes.

 

Alle Infos dazu findet ihr auf der WTB-Seite (www.wtb-tennis.de). Die Vorgaben hängen auch bei uns am Schwarzen Brett aus.

 

Vermutlich können wir, wenn die Inzidenzwerte weiter nach unten gehen und den Zielwert von unter 35 (an 5 Tagen in Folge) erreichen, ab nächster Woche wieder ohne „3 G-Nachweise“ auf die Anlage kommen.

 

Wir bitten um Verständnis.

 

Der Vorstand

Corona_SM_Testen_im_Arbeitsumfeld-Dienst
Adobe Acrobat Dokument 34.2 KB

Plätze ab 19. April 2021 bespielbar.

 

Endlich dürfen wir wieder Tennis spielen:

 

Ab Montag, den 19. April 2021 ist unsere Anlage mit Einschränkungen wieder geöffnet.

 

Allerdings wird auch in diesem Jahr durch die Corona-Krise vieles nicht mehr so sein wie wir es gewohnt sind. Die Landesregierung hat in ihrer Corona-Verordnung vom 29.3.2021 festgelegt, welche Hygiene- und Verhaltensregeln beim Tennisspielen eingehalten werden müssen. Auch der WTB hat Empfehlungen herausgegeben. Auf dieser Basis haben wir als Vorstand Verhaltensregeln aufgestellt und ein Hygienekonzept erarbeitet. Die PDF-Dokumente dazu findet ihr am Ende dieses Artikel. Sie werden auch auf der Anlage ausgehängt. Wir empfehlen euch, sich vorher schon einmal mit den neuen Verhaltensregeln zu beschäftigen. Bitte nehmt euch die Zeit dafür.

 

Corona-Dokumentation

 

Wie schon im vergangenen Jahr sind die Spieler verpflichtet, sich vor dem Spielen in die Liste zur Corona-Dokumentation einzutragen. Diese Liste hängt am Schwarzen Brett und wird immer zeitnah aktualisiert. Sie dient dazu, dass Infektionsketten zurückverfolgt werden können, falls es je zu einer Ansteckung käme. Für die Eintragung kann jeder seinen eigenen Stift mitbringen. Es ist auch empfehlenswert, ein persönliches Desinfektionsmittel dabei zu haben.

 

Spielzeiten

 

Die Spielzeiten können ausschließlich über unser Online-Buchungssystem gebucht und, wie schon in der vergangenen Saison, reserviert werden. Wenn der Platz danach frei ist, kann eine weitere Belegung über das Online-Buchungssystem erfolgen. Die festen Trainingszeiten für die Mannschaften bleiben bestehen. Die Platzbelegungen und Zeiten hängen aus.

 

Desinfektion

 

Bitte beachtet die Regelungen wie der Toilettenraum betreten werden darf. Ein Infoblatt hängt auch hier an der WC-Tür. Es ist nur der Toilettenraum im Untergeschoss geöffnet. Die Toiletten werden einmal wöchentlich geputzt. Das Vereinsheim bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

 

Die Desinfektion der Bänke und Gerätschaften auf den Plätzen wird sichergestellt.

 

Einhalten der Regeln

 

Der gesamte Vorstand hat sehr viel Vorarbeit geleistet, damit die vorgeschriebenen Maßnahmen zeitnah umgesetzt werden können. Viele Sportvereine haben (noch) nicht das Privileg, ihren Sport auszuüben. Deshalb haben wir hier eine Vorbildfunktion. Und das heißt: Eine Einhaltung der Vereinsregeln muss für jeden von uns selbstverständlich sein. Wir sagen es ganz deutlich: Ein Fehlverhalten Einzelner würde unseren Spielbetrieb in Gefahr bringen. Dadurch würden wir eine Schließung der Anlage riskieren. Das gilt es, um jeden Preis zu vermeiden.

 

Corona-Beauftragte

 

Der gesamte Vorstand steht hinter diesen Maßnahmen. Dennoch haben wir sogenannte Corona-Beauftragte als Ansprechpartner benannt. Diese sind: Hanno Müller (Sportwart), Karin Eßer (Jugendwartin) und Rainer Schleweck (2. Vorstand). Ihre Kontaktdaten findet ihr im Navigationsmenü unter „Verein“.

 

Trotz der vielen Maßnahmen und gesetzlichen Vorschriften hoffen wir, dass euch das Tennisspielen weiterhin Spaß macht. Wenn wir alle rücksichts- und verantwortungsvoll handeln und unseren gesunden Menschenverstand einschalten, sollte das auch gelingen.

 

Platzpflege

 

Bitte beachtet, dass ihr nach dem Spielen den Platz sorgfältig mit den bereitgestellten Holzschabern ebnet und ausbessert. 

 

Sollten sich die Rahmenbedingungen ändern, werden wir entsprechend reagieren und euch informieren.

 

Außerdem behalten sich die Platzverantwortlichen vor, bei entsprechenden Bedingungen, die Plätze jederzeit wieder zu sperren.

 

Bleibt gesund und sportlich!

 

Der Vorstand

Spielbetrieb nach Coronaverordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.3 KB
WTB-Regeln 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.7 KB
Vereinsregeln 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.7 KB

 

2. Arbeitseinsatz am Samstag, 10.4.2021, 9 Uhr

 

Am Samstag, den 10. April 2021 findet der nächste Arbeitseinsatz statt. Start: 9 Uhr. Es werden 12 Personen benötigt, um die restlichen Arbeiten auf den Plätzen zu verrichten. Wir bitten, euch wieder mit der Doodle-Liste anzumelden. Der Link:

 

https://doodle.com/poll/84z5cns4p8dsx4ki?utm_source=poll&utm_medium=link

 

Noch ein Hinweis zu weiteren Arbeitsterminen für 2021: Wir werden in den kommenden Tagen die nächsten Termine veröffentlichen und am Schwarzen Brett aushängen. Dort könnt ihr euch dann eintragen. 

 

Viele Grüße

Euer Rainer

 Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021

 

ABGESAGT (Stand 11.2.2021)

 

 Der TCA lädt ein zur ordentlichen Hauptversammlung am Dienstag, den 2. März 2021 um 19.30 Uhr in die Kelter Affalterbach.

 

Bedingt durch die Corona-Pandemie haben wir als Veranstaltungsort die Kelter gewählt. Wir haben satzungsgemäß den Termin und die Einladung fixiert, können aber, wie sicherlich verständlich ist, nicht sicherstellen, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfinden wird. Sollte es Veränderungen geben, informieren wir umgehend. 

 

Die Tagesordnung lautet wie folgt:

  1. Erstattung des Geschäftsberichtes durch den 1. Vorsitzenden
  2. Erstattung des Kassenberichtes durch den Kassier
  3. Entlastung des Vorstandes
  4. Bericht der Fachbereichsverantwortlichen
  5. Beschlussfassung über Anträge
  6. Neuwahlen:

- 2. Vorsitzender

- Sportwart

- Pressewart

- Technischer Leiter

- Kassenprüfer

 

  1. Coronabedingtes Abrechnungsmodell der Arbeitsstunden 2020/2021
  2. Sachstandsbericht zur elektronisches Buchungsplattform Courtbooking
  3. Verschiedenes

Anträge zur Hauptversammlung müssen satzungsgemäß schriftlich bis spätestens 3 Wochen vor der Hauptversammlung beim 1. Vorsitzenden Wolfgang John, Mörikestraße 15, 71563 Affalterbach, eingereicht werden.

 

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.

 

Der Vorstand

Einführung des neuen Online-Buchungsportals

 

Unsere Gesellschaft verändert sich laufend und schnell. Selbstverständlich machen diese Veränderungen auch keinen Halt vor unserem privaten und gesellschaftlichen Leben. Durch Veränderungen entstehen Möglichkeiten und Chancen, die wir nutzen können und sollten, ob privat oder in einem Verein.

 

Wir als Tennis-Verein möchten für die digitale Zukunft gewappnet sein und führen nun das Online- Platzbuchung-Portal „Courtbooking“ zum 1. Juni 2020 ein.

 

Unser Online-Buchungsportal nennt sich: tcaffalterbach.courtbooking.de

 

Die Vorteile dieses Portals sind genau richtig für diese aktuelle Zeit, d.h. einfache Handhabung, aktuelle Platzverfügbarkeit, klare Übersicht, Sicherheit der Buchung sowie eine ausreichend gewährleistete 

 

Dokumentation. Mit der Einlogg-Hilfe (als PDF zum Herunterladen am Ende dieses Artikels) könnt ihr Euch eigenständig registrieren, anmelden sowie Spielplätze buchen. Bitte registriert Euch am besten sofort, spätestens bis zum 1. Juni. Bis zu diesem Echtschalten des Systems am 01.06.2020 könnt ihr den Umgang mit dem System üben und ausprobieren.

 

Die hinterlegte Buchungsregel erlaubt eine Vorbuchung von 48 Stunden. Dies bedeutet im Vergleich zum Altsystem, dass man bereits einige Tage vorher einen Platz bindend belegen kann. Auch dies ist in der Anleitung ausführlich beschrieben.

 

Mit dem offiziellen Startbeginn am 1. Juni 2020 verliert die Magnettafel auf unserer Anlage ihre Funktion, die Magnetschilder wird es dann nicht mehr geben.

 

Eure Ansprechpartner für unser Buchungstool sind Rainer und ich.

 

Unsere Kontaktdaten: 

 

Rainer Schleweck      Tel. 0179 2928676, Mail: rainer.schleweck@web.de

 

Hanno Müller             Tel. 0157 73579227, Mail: tca.mueller@web.de

 

Wir als Administratoren unterstützen und begleiten Euch beim Einstieg und stehen Euch gerne zu allen Euren Fragen sowie Anregungen zu Verfügung.

 

Viel Spaß!

 

Hanno und Rainer

 

Online-Buchungssystem Einlogghilfe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 270.2 KB

Unser neuer Vereinsflyer

TCA Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB